Herbst/Winter Tour 2018

Zum zweiten Mal geht es Richtung Süden, um den Super Sommer 2018 noch etwas zu verlängern. Die Anreise geht zunächst Richtung Atlantikküste in Frankreich. Start ist der Platz in Gerolstein, der für die Versorgung mit dem guten Wasser ideal ist. Weitere Etappen auf dem Weg sind Pontigny im Burgund und Azerat in Aquitanien. Erste Station am Atlantik bei besten Bedingungen der letzten Spanien Tourgen war dann Contis Plage

Weiter geht es nach Souston, wo uns der Regen erwischt und dann nach Ondres. In Ondres stehen wir einige Tage, es gefällt uns sehr gut hier. Die Wellen und der Strand sind imposant und der Wald lädt zu langen Radtouren in die Umgebung ein. Wir treffen auch WoMo Freunde (M+C) von der letzten Spanien Tour. Wir schaffen bei hohem Wellengang ein Bad im Atlantik. Die Zeit ist reif für den Weg nach Spanien. Wir haben auf dem Weg zum Mittelmeer die Route über Saragossa gewählt. Erster Zwischenstopp ist Fontellas. Dort stehen wir auf dem SP der Fa. Artajo, einem lokalen Produzenten von Olivenöl. Wir stehen gut und bekommen die Produktion von dem sehr guten Olivenöl aus erster Hand erklärt.Die Stadt Teruel ist die nächste Station, wir übernachten auf einem SP in einem Wohngebiet. Bars und Einkaufsmöglichkeiten sind reichlich vorhanden. Dann reisen wir weiter zu unserem heimlichen Lieblingsziel, nach Calpe. Dort finden wir den guten SP Sol de Calpe Boreal mit Blick auf den Peñón. Hier werden wir einige Wochen verbleiben. 

Nächste Station ist kurz vor Alicante der neue SP im Ortsteil San Juan, der uns mit Dauerregen empfängt. Nicht nur deswegen fahren wir bald weiter ins Warme nach Los Alćazares ans Mar Menor. Hier werden unsere Erwartungen an Platz und Wetter voll erfüllt, so dass wir wieder einige Tage verbleiben werden. Wir bleiben am Mar Menor, wechseln aber den SP. Wir probieren den neuen SP in San Javier aus, um eine andere Umgegend kenn zu lernen. Das gute Wetter bleibt uns treu, so dass wir auch hier erst einmal bleiben. Wir machen nette neue Bekanntschaften (A+G). Alte Bekannte treffen wir an unserem nächsten Ziel, Bolnuevo bei Puerto de Mazarrón. Trotz zunächst wechselhaften Wetters gefällt es uns hier gut, so dass wir auf dem CP in Bolnuevo einige Zeit bleiben.